Neue Proteste gegen Regierung in Bulgarien

Veröffentlicht: Juli 1, 2013 in Uncategorized

Sofia (orf.at) – In Bulgarien haben Demonstranten erneut den Rücktritt der sozialistisch dominierten Regierung gefordert.

Trotz strömenden Regens versammelten sich gestern Abend Hunderte Menschen vor dem Ministerrat in Sofia. Sie riefen „Mafia!“ und zogen weiter zum Parlament. Demonstranten blockierten wichtige Verkehrswege wie etwa die Schnellstraße zum Flughafen von Sofia, die Autobahn nach Istanbul und den Bahnhof der zweitgrößten Stadt Plowdiw. Auf einer kleineren Kundgebung in Sofia verteidigten Anhänger der Regierung deren Bemühungen, die soziale Not im ärmsten EU-Land zu lindern. Kritiker werfen dem seit Ende Mai amtierenden Kabinett der Sozialisten mit der Türkenpartei DPS allerdings vor, sich von Interessen von Schwerreichen leiten zu lassen. Sieben Wochen nach der vorgezogenen Parlamentswahl fordern die Demonstranten wieder Neuwahlen. Die Proteste gegen die Regierung hatten am 14. Juni begonnen.
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s