Es geht logisch weiter: NWO-Euro-Finanzminister sprechen über neues Geld für Griechenland

Veröffentlicht: Juli 8, 2013 in Uncategorized
  •  Euro-Finanzminister sprechen über neues Geld für Griechenland
 
Brüssel (IRIB/DPA) – Die Euro-Finanzminister werden bei ihrem Treffen am Montag in Brüssel über die Auszahlung von neuen Hilfsmilliarden an Griechenland sprechen.
Da der Prüfbericht der Geldgeber-Troika erst in letzter Minute vorliegen wird, rechnen Diplomaten nicht mit schnellen Beschlüssen der Chef-Kassenhüter. Es geht um eine Kredittranche von 8, 1 Milliarden Euro aus dem laufenden Hilfsprogramm für das Krisenland. Möglich ist eine Entscheidung zu einem späteren Zeitpunkt, beispielsweise bei einer Telefonkonferenz. Es wird auch damit gerechnet, dass die Hilfen in mehreren Teilbeträgen ausgezahlt werden. Die Troika aus EU-Kommission, Internationalem Währungsfonds (IWF) und der Europäischer Zentralbank (EZB) hatte weitere Sparschritte der Regierung verlangt, unter anderem den Abbau von Personal im öffentlichen Sektor. Die Ressortchefs werden auch über Zypern beraten, das ebenfalls am Tropf internationaler Geldgeber hängt. Dabei wird es insbesondere um die Lage des Finanzsektors gehen. Bei der radikalen Verkleinerung der aufgeblähten Bankenbranche werden auf der Insel auch Großanleger mit Vermögen über 100 000 Euro in die Pflicht genommen. In einem Brandbrief bat Präsident Nikos Anastasiades im Juni um weitere Hilfen für die größte Bank des Landes, die Bank of Cyprus. Entscheidungen zu Zypern stehen bei dem Treffen nicht an.
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s