USA drohen Russland mit Abkühlung der Beziehungen im Falle von Asyl für Snowden

Veröffentlicht: Juli 19, 2013 in Uncategorized

USA drohen Russland mit Abkühlung der Beziehungen im Falle von Asyl für Snowden

 
Washington (RIA Novosti/IRIB) – Die mögliche Gewährung des politischen Asyls für den flüchtigen Ex-US-Geheimdienstexperten Edward Snowden in Russland wird sich negativ auf alle Sphären der bilateralen Beziehungen zwischen Washington und Moskau auswirken.
Das erklärte der Chef des vereinigten Generalstabs der US-Streitkräfte, Martin Dempsey, am Donnerstag (Ortszeit) in Washington. Das betreffe auch den ökonomischen und den militärischen Bereich, sagte er auf eine Frage von Senator Lindsey Graham nach möglichen Folgen des russischen Asyls für Snowden. Die US-Behörden werfen dem 30-Jährigen vor, vertrauliche Informationen über Aktivitäten der US-Geheimdienste preisgegeben zu haben.
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s