Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz: Malu Dreyer schickt Brief voller Fehler an Merkel

Veröffentlicht: Oktober 2, 2013 in Uncategorized

Brief, Bundeskanzlerin, Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, Rechtschreibfehler, Rheinland-Pfalz, Staatskanzlei

dpa / Bernd von Jutrczenka
 
Einen Brief voller Rechtschreibfehler schickte Ministerpräsidentin Malu Dreyer an die Bundeskanzlerin
Ein Schreiben der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin an die Bundeskanzlerin bringt die Mainzer Staatskanzlei in Erklärungsnot. In dem Dokument wimmelt es nur so von Rechtschreibfehlern. Die Erklärung: Eine nicht korrigierte Fassung wurde aus Versehen geschickt. Doch viele Fragen bleiben offen.
Peinliche Panne in der Mainzer Staatskanzlei: Ein Brief der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer an die Bundeskanzlerin ist gespickt mit Rechtschreibfehlern. Sechs Fehler in sechs Sätzen. Und die Staatskanzlei spricht von einem Versehen.

Das Schreiben, das der „Welt“ vorliegt, sieht mit dem förmlichen Briefkopf auf den ersten Blick aus wie ein ganz normaler Brief, datiert ist er auf den 6. September. Inhaltlich geht es um die Folgen der Affäre um spionierende Geheimdienste. Dreyer spricht den Wunsch aus, dazu ein Spitzengespräch zwischen Vertretern der Länder und Datenschutzbeauftragten einzuberufen.

Sprachliche Schludrigkeiten und grammatikalische Irrtümer

Doch die inhaltlichen Forderungen rücken in den Hintergrund: In dem Brief wimmelt es nur so von Rechtschreibfehlern. Hinter die Anrede „Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin“ hat Dreyer handschriftlich ein „liebe Frau Merkel“ gekritzelt. Im ersten gedruckten Satz gleich der erste Fehler: Dreyer bittet Merkel, „zeitnah ein Spitzengespräch mit Vertretern der Länder und den Datenschutzbeauftragten von Bund und Länder zu führen“. Richtig hätte es „Bund und Ländern„ heißen müssen.

Weiter geht es mit gleich mehreren Fehlern im nächsten Satz: „Die auch heute wieder bekannt gewordenen Informationen, wonach die amerikanische und britische Geheimdienste nahezu sämtliche Verschlüssungssysteme unterlaufen können, verunsichert die Menschen in unserem Land.“ Korrekt wäre gewesen: „die amerikanischenund britischenGeheimdienste“, „Verschlüsselungssysteme“ und „verunsichern„.

Es folgen zwei fehlerfreie Sätze. Doch im letzten Absatz tauchen die nächsten Fehler auf: „Wir, als diejenigen die in diesem Land Verantwortung tragen …“, schreibt Dreyer. Das Komma ist hier an der falschen Stelle im Satz gesetzt. Es hätte dort stehen müssen, wo der Hauptsatz vom Relativsatz getrennt ist – also vor dem „die“. In der letzten Briefzeile dann der letzte Lapsus: Dreyer erinnert an die „Grundrechte unserer Bürger und Bürgerinne“.

Regierungssprecherin: „Der fehlerhafte Brief ist nicht akzeptabel“

Nach dem förmlichen „Mit freundlichen Grüßen“ beendet die Ministerpräsidentin den Brief handschriftlich mit „Ihre Malu Dreyer“. Bleibt die Frage, wie so etwas passieren konnte. Fest steht, dass Spitzenpolitiker ihre Briefe nur selten selbst schreiben. Aber Dreyer sollte dennoch einen Brief, den sie unterschreibt, gründlich gelesen haben.

Regierungssprecherin Monika Fuhr sagte zu FOCUS Online: „Es tut uns leid, dass diese fehlerhafte Fassung des Briefes an die Bundeskanzlerin gesendet wurde.“ Fuhr spricht von einem „Büroversehen“, dass die unkorrigierte Fassung des Briefes verschickt wurde. „Der Büroleiter unseres Hauses hat sich dafür gestern im Büro der Bundeskanzlerin entschuldigt.“

 
Ein fehlerhafter Brief – wie er aus der Staatskanzlei an die Bundeskanzlerin verschickt wurde – sei „natürlich nicht akzeptabel“. „Aber: Wo Menschen arbeiten, passieren leider auch Fehler.“ Offen bleibt, wer den Brief verfasst hat.
 
 
Grüße an die regierigen Legastheniker der BRD GmbH.
 
Gott steh uns bei !!!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s