Druck zeigt offenbar Wirkung: Israel boykottiert Menschenrechtsrat doch nicht

Veröffentlicht: Oktober 28, 2013 in Uncategorized

Sitzungssaal des UN-Menschenrechtsrats in Genf

 

Sitzungssaal des UN-Menschenrechtsrats in Genf

 
Tel Aviv/Berlin (dpa/AFP) – Nach einer deutlichen Warnung aus Deutschland hat Israel sich am Sonntag entschlossen, am Dienstag eine Sitzung des UN-Menschenrechtsrats in Genf nicht erneut zu boykottieren.

„Es wurde eine Entscheidung getroffen, beim Menschenrechtsrat zu erscheinen“, sagte der Sprecher des israelischen Aussenministeriums, Jigal Palmor, der Deutschen Presse-Agentur. Die israelische Zeitung «Haaretz» hatte zuvor geschrieben, der deutsche Aussenminister Guido Westerwelle habe Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einem persönlichen Brief geschrieben, ein Boykott würde schweren diplomatischen Schaden für Israel anrichten, wobei es seinen Verbündeten schwerfallen werde zu helfen.

Israel hatte schon im Januar als erstes UN-Mitglied eine Überprüfung der Menschenrechtssituation auf seinem Staatsgebiet durch das zuständige Gremium der Vereinten Nationen boykottiert, was in der Geschichte des Gremiums bislang einmalig ist.

Israel kooperiert seit März 2012 nicht mehr mit dem Menschenrechtsrat, nachdem dieser ein Spezialverfahren zur israelischen Besatzungspolitik in den Palästinensergebieten eingeleitet hatte.

 

http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/230547-druck-zeigt-offenbar-wirkung-israel-boykottiert-menschenrechtsrat-doch-nicht

 

Grüße an die Menschenrechte !!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s