NWO-Manipulation: Goldman Sachs senkt Kursziel für Gold erneut

Veröffentlicht: Oktober 28, 2013 in Uncategorized

Aus Sicht von Goldman Sachs ein VerlustbringerAus Sicht von Goldman Sachs ein Verlustbringer (©dpa)

Die Investmentbank rechnet vor allem im kommenden Jahr mit einem Fortsetzung des Goldpreisverfalls

 (gh) Die Analysten von Goldman Sachs haben ihre ohnehin bereits zurückhaltende Goldpreis-Prognose weiter gestutzt.

Gold (Spot) Gold (Spot)

Zum Ende des vierten Quartal sieht die Investmentbank die Unze Gold bei 1320 Dollar. Zuvor hatte die Jahresend-Prognose noch bei 1375 Dollar gelegen. Bis Ende 2014 werde sich Gold dann weiter auf 1050 Euro verbilligen. Der Durchschnitts-Goldpreis werde im kommenden Jahr bei 1144 Dollar liegen.

Fed-Politik sehr wichtig

Goldman Sachs erklärten dazu, dass sich das bessere wirtschaftliche Umfeld und die steigenden Realzinsen weiter negativ auf den Goldpreis auswirken werden. Bedeutend sei daneben, dass die US-Notenbank eine Drosselung ihrer Geldpolitik angekündigt habe. Über das genaue Vorgehen der Fed bestehe zurzeit noch keine Klarheit. Bis sich hier die Schleier lichteten, werde sich Gold voraussichtlich in einer Preisspanne zwischen 1250 und 1350 Dollar je Unze bewegen.

Aktuell notiert Gold bei 1337 Dollar je Unze.

http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/goldman-sachs-senkt-kursziel-fuer-gold-erneut_H1375175627_64138/

Grüße an die zionistischen Manipulierer und Ihre Bankster Lakaien !!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s