Amnesty International(ai) wirft Öl-Gigant Shell Verschleierung des Öllecks in Nigeria vor

Veröffentlicht: November 8, 2013 in Uncategorized

Ausgetretenes Öl im Nigerdelta Anfang August 2013.Ausgetretenes Öl im Nigerdelta Anfang August 2013.

 
London(tageblatt.lu/dpa)- Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat dem Ölkonzern Shell vorgeworfen, die Ursachen für Öllecks in Nigeria bewusst zu verschleiern, um Schadenersatzzahlungen zu entgehen.

 Die Zahl der Öllecks im südlichen Nigerdelta sei „atemberaubend“, erklärte die Organisation am Donnerstag. So habe Shell seit Anfang 2012 allein 348 Lecks in der Region gemeldet, die nigerianische Tochter des italienischen Ölkonzerns ENI fast 1000.

Dabei mache Shell regelmäßig Öldiebstahl verantwortlich, obwohl die wirkliche Ursache von Lecks möglicherweise eine vernachlässigte und verrottete Infrastruktur sei, kritisierte Amnesty. „Shells Angaben zu Öl-Lecks kann man nicht vertrauen“, sagte Amnesty-Vertreterin Audrey Gaughran. Finanziert und kontrolliert würden die Ermittlungen zur Ursache von Öl-Lecks größtenteils durch den Konzern selbst.

 

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/231152-amnesty-international-ai-wirft-%C3%B6l-gigant-shell-verschleierung-des-%C3%B6llecks-in-nigeria-vor

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s