UNO: Die Lage im Gazastreifen ist fatal

Veröffentlicht: November 22, 2013 in Uncategorized

UNO: Die Lage im Gazastreifen ist fatal

 
Washington (IRIB) – James Rawley, der stellvertretende UN-Sonderbeauftragte für den Friedensprozess im Nahen Osten, hat die Lage im Gazastreifen als „fatal“ bezeichnet. Die Region stehe am Rande einer Katastrophe.

Nach einem Bericht von al-Youm al-Sabe am Donnerstag fordert Rawley ein sofortiges Ende der Blockade.  Die Schließung des Rafah Grenzübergangs, des einzigen Zugangsweges der Palästinenser zur Außenwelt, habe zu ernsthaften Versorgungsproblemen geführt, insbesondere im Bereich von Medizin und Hygiene. Alle humanitären Hilfsorganisationen sollten sofort entsprechende Hilfsgüter in den Gazastreifen entsenden. Die etwa 1,8 Millionen im Gazastreifen lebenden Palästinenser brauchen dringend internationale Hilfe.

Als weiteres gravierendes Problem nannte Rawley die Schließung des einzigen Kraftwerks im Gazastreifen aufgrund von Brennstoffmangel. Davon seien nicht nur Wohn- und Geschäftshäuser betroffen, sondern ebenso öffentlichen Einrichtungen wie Krankenhäuser, und Kläranlagen. Sauberes Trinkwasser sei bereits knapp geworden, während verschmutztes Wasser auf die Straßen von Gaza fließt und die Gesundheit von über 3000 Familien bedroht.

Schließlich habe der israelische Einfuhrstopp von Baumaterialien zur Einstellung fast aller Bauprojekte der UNO in dieser Region geführt, was unter anderem für tausende Menschen Arbeitslosigkeit bedeute.

 

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/231969-uno-die-lage-im-gazastreifen-ist-fatal

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s