Ehemalige ukrainisch-israelische Soldatin gesteht Mord an palästinensischen Kindern ein

Veröffentlicht: November 25, 2013 in Uncategorized
  •  Elena Zakusilo Elena Zakusilo
 
Kiew (IRIB) – Eine Ukrainerin gestand in der TV-Reality-Show „Lügendetektor“, die am 4.November ausgestrahlt wurde, den Mord an Palästinensern einschließlich Kindern ein.
Die palästinensische Aktivistin Abir Kopty berichtet in ihrem Blog, dass die ukrainisch-israelische Frau Elena Zakusilo in ihren jungen Jahren beschloss in der israelischen Armee zu dienen. Am 4. November nahm sie in der Ukraine an der TV-Game-Show „Lügendetektor“ teil. Diese Show ist die ukrainische Version von „The Moment of truth“. Die Teilnehmer (die an einen Lügendetektor angeschlossen sind) beantworten eine Reihe von persönlichen und unangenehmen Fragen und erhalten Geldpreise. Während der Show verriet sie schreckliche Informationen über ihren Militärdienst. Zakusilo gab zu Palästinenser, einschließlich Kindern getötet zu haben. Sie beantwortet die Frage „haben Sie Menschen getötet“ mit „ja“ : „Wir mussten schießen, töten, weil es hieß, entweder sie kriegen uns, oder wir sie.“ Elena Zakusilo, erzählt, wie sie ein hohes Abzeichen in der israelischen Armee erhielt und zeigte die Technik des Einsatzes von Hunden bei der Unterdrückung der Palästinenser. Sie war an der Ausbildung von 150 Hunden beteiligt, die man mit Kamera und Mikrofon in palästinensische Dörfer  schickte, um den Bewohnern nachzuspionieren. Diese ehemalige Soldatin des israelischen Regimes gibt während der Show auch zu, dass sie sich entschlossen hatte, ihren Nachnamen in einen jüdischen Namen zu ändern, um in Israel besser behandelt zu werden.
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s