Sommers-Sonntag: Ein Gruß an die Überwacher

Veröffentlicht: Dezember 18, 2013 in Uncategorized

Liebe Überwacher, die ihr womöglich im Schichtdienst gerade dabei seid, Menschen zu überwachen, zu verleumden, zu behindern, zu stören und zu bekämpfen, die im Grunde genommen auch für euch eine freiere, “bessere” und für jeden verantwortungsvollere Welt wollen:

Ihr seid, denke ich, darauf angesetzt, Störenfriede, die eurem Brötchengeber unbequem oder sogar -aus dessen Sicht- gefährlich werden (könnten), auszuspionieren und entgegen aller gültigen und mittlerweile doch größtenteils ungültigen Gesetze genau das Verhalten an den Tag zu legen, das ihr uns dann immer vorwerft:

Die Gefährdung der sogenannten freiheitlich-demokratischen Grundordnung!

Ist das demokratisch (selbst nach eurem Verständnis)?

Erkennt ihr nicht, daß ihr dabei helft und aktiv mitwirkt, eine Diktatur auf- und auszubauen und zu unterstützen, die irgendwann -wenn ihr “Mohren eure Schuldigkeit getan habt”- sich auch gegen Euch richtet? Dann, wenn euer Schmerz oder euer Gewissenstärker ist, als euer “Pflichtbewußtsein” oder euer Diensteid? Dann, wenn ihr überflüssig für die noch Herrschenden geworden seid?

Dann, wenn ihr erkennt, daß ihr damit bereits auch eure Kinder und Enkel versklavt habt?

Wenn ihr immer auf das Wohl und Wehe eures Vorgesetzten oder irgend einer “vorgesetzten Dienststelle” angewiesen seid? Ihr werdet NIE das ganze Sagen haben. Es wird IMMER noch irgend jemand da sein, der EUCH was zu sagen hat!

Warum?

Weil ihr nicht frei seid! Ihr habt für euer täglich Futter, euer Haus, euer Auto usw. längst gegen euer Rückgrat, euren Gerechtigkeitssinn, euren inneren Stolz, euren aufrechten Gang und euren unbeschwerten Blick in den Spiegel ohne ein flaues, drückendes Gefühl in der Magengegend aufgegeben.

Ihr habt euch verkauft!

Ihr zieht den Schwanz ein, wenn es darum geht, Kulturbereicherer mit Migrationshintergrund auch nur mit der gleichen Härte und “Gesetzestreue” zu behandeln wie die Deutschen.

Wie eure Landsleute! Wie die, deren Vorfahren ihr Blut in zwei (für uns) völlig sinnlosen und überflüssigen Kriegen vergossen haben, damit auch Ihr in Freiheit leben könntet?

(Ich sage jetzt nicht, daß diese Kriege, sinnlos oder überflüssig waren. Sie waren es für uns! Nicht unbedingt für die Herren im Hintergrund…)

Habt ihr in der Schule denn nicht “1984” gelesen, so wie ich meinerzeit?

Schade, daß ihr die Zusammenhänge nicht erkennt oder erkennen wollt oder es zwar tut, aber aus Bequemlichkeit oder auch Angst nichts dagegen tut. Tja, wer weiß? Doch nur ihr selbst!

Ich muß euch das eigentlich gar nicht alles schreiben. Das wißt ihr alles selbst und das wißt ihr alles längst. Ihr seid ja nicht dumm! Ihr müßt ja eine gewisse Mindestqualifikation für diesen Job mitbringen.

Im Grunde genommen müssen wir euch dankbar sein, denn euer aus meiner Sicht schändliches Verhalten eurem Volk gegenüber, trägt dazu bei, immer mehr Leute zu empören, zu wecken oder wenigstens immer mehr Leuten so was von klar zu machen, daß in unserem Lande ganz gewaltig etwas schief läuft. Und das nicht zu unser aller Gunsten!

Je schlimmer eure Repressalien werden, je willkürlicher eure Aktionen werden, je absurder eure “Gerichtsverfahren” ablaufen, desto offensichtlicher wird euer Fehlverhalten, desto offenkundiger wird euer Rechtsbruch, desto stärker wächst die Wut aber auch die Liebe in uns und desto heller strahlt unser Licht. Weil ihr es nur noch schafft, mit Gewalt und Willkür zu überleben.

Wenn Menschen -trotz breits erpresster Grundsteuer- mit vorgehaltener Waffe gezwungen werden, 1500 € Geldstrafe zu zahlen oder 50 Tage in den Knast zu gehen. Wenn wegen 5 (in Worten fünf) Euro zwei Tage Erzwingungshaft von einer “Richterin” angeordnet werden. Wenn wegen einer Geldbuße für eine Ordnungswidrigkeit in Höhe von ca. 70,- € zehn Polizeiwagen mit rund zwanzig Polzisten eingesetzt werden, um eine Scheingerichtsvollzieherin zu “beschützen”, die dann auch noch unverrichteter Dinge wieder abziehen mußte, weil die Unterschriften fehlten….

Merkt ihr es denn nicht? Merkt ihr denn gar nichts? Merkt ihr denn so gar nicht, wie das Blatt sich langsam und immer schneller werdend gegen euch wendet? Daß selbst normal verbildete und konditionierte BRD-Sühnebürger sich immer öfter verwundert die Augen reiben und anfangen, Fragen zu stellen? Ich führe sehr viele persönliche Gespräche und meine, ein relativ gutes Gefühl für die Stimmung unter den Leuten bekommen zu haben. Immer mehr wachen auf. Und das immer schneller. Mich, an eurer Stelle, würde das etwas beunruhigen.

Aber ich bin zum Glück nicht an eurer Stelle!

Ich habe lange gebraucht zu akzeptieren, daß ihr da seid, um euch für uns zu “opfern”. Ihr seid in dieser Inkarnationsrunde die Bösewichter, damit wir uns weiterentwickeln können. (Quasi, die Arschengel, wie Robert Betz sie nennt.)

Dafür bin ich euch dankbar..!

Na ja, ehrlich gesagt: Nicht immer; aber immer öfter. Es fällt mir zusehends leichter. Das wollte ich halt mal loswerden. Also: Danke!

Ich hoffe für euch, daß durch diese Diskrepanz zwischen eurem inneren Richter und eurem tatsächlichen Handeln euer Körper euch nicht zu sehr krank werden läßt. Das passiert nämlich zwangsläufig. Vielleicht früher, vielleicht später; aber auf jeden Fall: IMMER!

Einen fröhlichen Dienst noch…

Euer Tobias

http://sommers-sonntag.de/?p=10512

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s