Jüdischer Parlamentsabgeordneter widersprach Verletzung der Rechte religiöser Minderheiten im Iran

Veröffentlicht: Dezember 20, 2013 in Uncategorized

Siamak Morsadegh

Siamak Morsadegh

 
Teheran (IRIB) – Der jüdische Abgeordnete im iranischen Parlament, Siamak Morsadegh, hat den Vorwurf der Verletzung von Rechten religiöser Minderheiten im Iran als haltlos und unwahr zurückgewiesen.
„Bedauerlicherweise werden heute unwahre Behauptungen über die Rechte der Religionsminderheiten im Iran in die Welt gesetzt, die völlig haltos sind“, sagte Siamak Morsadegh am heutigen Donnerstag vor Reportern über die Billigung der Menschenrechtsresolution gegen Iran auf der 68. UN-Vollversammlung. 
„Die religiösen Minderheiten haben im Iran, insbesondere nach der Islamischen Revolution wie andere Bürger materielle und immaterielle Rechte. So haben die verlogenen Agitationen mancher Länder diesbezüglich mit der Wahrheit nichts zu tun. Die Menschenrechte im demokratischen Staatssystem des Iran stellen das beste Beispiel für die Einhaltung der Menschenrechte im Mittleren Osten, ja sogar in der ganzen Welt dar“, hob Morsadegh hervor.
 
Grüße an die Wahrheit und die „Medienmacher“ !!!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s